Aufbau des Unterrichts - lebendig und ganzheitlich

Die Unterrichtsmethoden

Unser Unterricht verbindet bewährte didaktisch/pädagogische Methoden mit den neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung. Ständiges Wiederholen und Üben sichern Ihren Erfolg:

  • Von Anfang an werden Sie den Umgang mit den Multiple Choice Prüfungsfragen üben, sodass Sie dieser Fragetechnik mit Hilfe einiger Tipps und Tricks schon bald mit Freude begegnen werden.
  • Außerdem bekommen Sie von Anfang an die Möglichkeit, vor der Klasse kleine Vorträge zu halten und Fragen zu beantworten. Dadurch trainieren Sie von Beginn an auch für die mündliche Überprüfung – Überraschungen durch die Prüfungssituation sind so ausgeschlossen.
  • Die Kleingruppe von maximal 12 Studenten garantiert auch im praktischen Unterricht genug Übungszeit und individuelle Betreuung.

Sie sehen also, durch unsere Ausbildung wachsen Sie nicht nur fachlich, sondern auch als Mensch in Ihrer Rhetorik und Überzeugungskraft.

Ablauf eines Kurstages

Zu Beginn des Kurstages wird der Stoff vom vorigen Kurstag von den Schülern wiederholt um so den Einstieg in den laufenden Unterricht zu erleichtern.
Den Rest des Tages stehen dann Anatomie, Physiologie, Pathologie und die Untersuchungsmethoden auf dem Programm.

Das Repetitorium

Etwa alle 3-4 Monate werden an einem ganzen Tag die letzten Themen wiederholt – die amtsärztliche Kenntnisüberprüfung wird simuliert.

Zuerst wiederholen die Schüler mittels eines 2-stündigen Multiple-Choice Test die schriftliche Kenntnisüberprüfung.

Im Anschluss wird für jeden Schüler die mündliche Prüfungssituation nachgestellt.

So kommt jeder Schüler im Laufe der Ausbildung 4 Mal in den „Genuss“ der Prüfungssimulation – ein unbezahlbarer Vorteil für die tatsächliche amtsärztliche Kenntnisüberprüfung.